+49 8383 929 566 0 info@nevolab.de

XELSIUS Synthese Reaktor

Ein kompakter und schneller Reaktor mit 10 individuell temperierten Zellen im Temperaturbereich
von -20°C  bis +150 °C.  Das platzsparende Gerät für Parallelsynthese, zur Reaktions- und Prozessoptimierung, sowie für die Durchführung von Design of Experiment Studien.

– Automatisierter Report und USB Datentransfer

– PTFE beschichtete inerte Oberflächen

– sehr schnelles Heizen und Kühlen

– Hohe Reproduzierbarkeit zwischen den Zellen

– Touchmonitor und Netzteil außerhalb des Abzugs möglich

– optionale Trübungsmessung integriert

– Externe Trübungsmessung

– XELSIUS Reaktor: Artikelnummer 8053 100 002

– Temperaturbereich von – 20 °C bis 150°C

– Maximale Heizleistung 48°C/min; maximale Kühlleistung -36°C/min

– Interfaces: 3 x USB, RS 485, TCP/IP

– Dimensionen Reaktor: 360 x 165 x 140 mm 

– Dimensionen Power supply:  360 x 165 x 140 mm

– Power Supply IN: 240 VAC 50/60 Hz, 1,2 kW. OUT: 24 V

  • Temperaturstudien
  • Optimierung von Reaktionsparametern (z.B. für Scale Up)
  • Kristallisationsanalyse
  • Löslichkeits-Profiling
  • Prozessoptimierung
  • DoE Reaktor
Download XELSIUS Flyer: 8053 XELSIUS 2020 01 28

Download XELSIUS Produktflyer Art 8053 100 002 Synthesis Reactor Datasheet Version 1.1

Features & Benefits

Applikation 1: Screening
Entwicklung neuartiger Kataly-satoren mit 10 unterschiedlichen Parametersätzen und Temperatur-methoden auf einem Gerät. Exzellente Durchmischung der Lösungen durch indivduelle Ma-gnetrührer. Zubehör für externe Gasbeaufschlagung.

Applikation 2: Solubility
Optimierung von Reaktionsparame-tern für Scale Up Experimente oder die Entwicklung pharmazeutischer Substanzen in verschiedenen Lösemitteln bei unterschiedlichen Temperaturprofilen. Optional mit integrierter Trübungsmessung. Mit CDS System zur direkten An-bindung an HPLC Systeme mit automatisierter Auswertung.

Applikation 3: Kristallisation
Kristallisationsstudien z.B. zur Proteinanalyse und Bioverfügbar-keit, resp. Kristallbruch-Analyse. Automatisierte Übersättigungs-kontrolle durch Temperaturrege-lung des Lösemittels. Optimierung von Kristallwachstum.

Die hohe Temperiergenauigkeit von 0,1°C in Kombination mit einer hervorragenden Temperatur-stabilität von 0,1°C sichern exakte Einhaltung der Methodenpara-meter und Verlässlichkeit des Experimentes zu. Die Temperatur-regelung erfolgt entweder durch die Temperatur des Zellenblocks oder durch externe Temperatur-sonden zur Messung in der Probe.