+49 8383 929 566 0 info@nevolab.de

In ersten Tests konnte eine  ausgezeichnete Reproduzierbarkeit bei hohen Ausbeiten gezeigt werden, wobei gleichzeitig ein hohes Maß an Flexibilität bei einfacher Handhabung gewährleistet wurde.

Für weitere Informationen steht ein White paper zum Download bereit.

 

Bei luftempfindlichen Reaktionen, wie z.B. bei metallkatalytisch unterstützten Kreuzkupplungsreaktionen ist die Abwesenheit von Sauerstoffspuren entscheidend für ein gutes Reaktionsergebnis.

Um reproduzierbare Umsetzungen im Screening-Maßstab zu gewährleisten wurde in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Boehringer Ingelheim, Biberach ein Inertisierungsmanifold für den XELSIUS Parallelsynthesereaktor entwickelt.